Erde - Landschaftsformen 

Golfe

Bild vergrößernGolf von Oman
©Kosmos 3D Globus
Ein Golf ist eine tiefe Einbuchtung; er ist meist breiter und stärker eingeschlossen als eine Bucht, die normalerweise durch Erosion über lange Zeiträume gebildet wurde und eine sanft geschwungene Küstenlinie aufweist.

Golfe können durch Überflutung eines tief liegenden Landstrichs durch das Meer entstehen. Eine solche Überflutung kann am Rande von Kontinenten infolge eines Anstiegs des Meeresspiegels geschehen, wie etwa beim Gulf of Carpentaria vor Australien. Umgekehrt können sich aber auch Golfe bilden, wenn die Festlandoberfläche abgesenkt oder abwärts gekrümmt wird. Manche tief liegende Gebiete sind die nach unten gedrückten Teilstücke der Erdkruste. Der Golf von Kalifornien und der Persische Golf haben sich über solchen tektonischen Senken gebildet.

Ein sehr stark eingeschlossener Golf hat manchmal über eine Meeresstraße Verbindung zum Ozean oder zum Meer; der Persische Golf ist beispielsweise über die Straße von Hormuz mit dem Golf von Oman und dem Arabischen Meer verbunden.

Form und Beschaffenheit eines Golfs hängen von der jeweiligen Topographie ab. Golfe an zerklüfteten Küstenlinien können eine sehr komplexe Form aufweisen und auch mit mehr als einer Meeresstraße sowie mit anderen Golfen verbunden sein. Eine solche Küstenlinie ist die Südküste von Chile, an der die Bergkette der Anden sich bis ins Meer erstreckt und eine Küstenebene fehlt. Die wie "zerknittert" wirkende Kontur dieser Küstenlinie bildet einen starken Kontrast zu den ausgedehnten Buchten und sanft geschwungenen Golfen an der Küste Argentiniens.

Weiter:
» Kaps und Landzungen




 
 
 
 
 
 
 
 
 

last link check:
22.02.2015

The Network
cc-live - Redaktionsbüro / Internetagenturcc-live

Autor dieses Artikels:  Redaktionsbüro cclive

In Zusammenarbeit mit dem Physikalischen Verein, Frankfurt a.M.
© 1996 - 2011 cc-live, Internetagentur / Redaktionsbüro

Newsletter: Jeden Monat die neuesten Infos per E-Mail

Fragen, Anregungen, Kritik? Schreiben Sie uns!
Die Redaktion ist nicht verantwortlich für den Inhalt externer Internet-Links.