Jupiter - Einführung 

Ringsystem

Bild vergrößernDas Ringsystem im Gegenlicht
©NSSDC/NASA
»Voyager 2
Als Voyager 1 die Äquatorebene von Jupiter kreuzte, entdeckte er einen lichtschwachen Ring. Dieser Ring ist etwa 1,8 Jupiterradien vom Planetenzentrum entfernt. Er ist sehr dünn und wesentlich unscheinbarer als die Saturnringe.

Als Voyager 2 auf diesen Ring zurückblickte, erschien er allerdings heller als erwartet. Daraus kann man schließen, dass es dort sehr viele sehr winzige, nur tausendstel Millimeter große Staubteilchen geben muss, die das Licht nach vorne streuen.

Bild vergrößernDer "Spinnfaden-Ring"
©NSSDC/NASA
»Galileo

Außerhalb des Hauptringes wurde noch eine zweite, noch zartere Struktur beobachtet, die als "Spinnfaden-Ring" bezeichnet wird. Die Ringpartikel könnten von Io oder anderen Monden stammen oder aber von Meteoren und Kometen, die sich in Jupiternähe aufgelöst haben.

Weiter:
» Das Magnetfeld




 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

last link check:
22.02.2015

The Network
cc-live - Redaktionsbüro / Internetagenturcc-live

Autor dieses Artikels:  C. Vester/cc-live

In Zusammenarbeit mit dem Physikalischen Verein, Frankfurt a.M.
© 1996 - 2011 cc-live, Internetagentur / Redaktionsbüro

Newsletter: Jeden Monat die neuesten Infos per E-Mail

Fragen, Anregungen, Kritik? Schreiben Sie uns!
Die Redaktion ist nicht verantwortlich für den Inhalt externer Internet-Links.