Apollo - Astronauten 


Michael (Mike) Collins
(Brigadier General, US Air Force, im Ruhestand)



Geburtsdatum:31. Okt. 1930
Geburtsort:Rom, Italien
Nationalität:Amerikaner
Familienstand:verheiratet, 3 Kinder

Status:Ausgeschieden
Auswahl:3. NASA-Gruppe (1963)
Aktive Zeit:18. Okt. 1963 - 01. Jan. 1970
Missionen: 
  1. » Gemini 10

  2. » Apollo 11
Backup: 
Flugzeit:11 Tg., 02 Std., 05 Min.
EVA:1 Std., 28 Min.(2 EVA)


Biografie
(x=Alter; A=Ausbildung/Training; B=Berufserfahrung; R=Raumfahrt-Erfahrung)
Jahr x A B R Bemerkungen
1930
31. Okt.
    Geb. in Rom, Italien.
  A  Schulabschluss an der Saint Albans School in Washington, D.C.
195222A  "Bachelor of Science" an der United States Military Academy in West Point, New York.
   B Testpilot am Air Force Flight Test Center auf dem Edwards-Air-Force-Stützpunkt in Kalifornien.
   B 5.000 Flugstunden.
1963
17. Okt.
   RAusgewählt für die 3. Astronautengruppe.
1965
04. Dez.
-

18. Dez.
34  RErsatzpilot bei derGemini-7-Mission.
1966
18. Juli
-

21. Juli
35  RPilot der Gemini-10-Mission mit Commander John W. Young. Doppelrendezvous mit zwei getrennten Agena-Zielfahrzeugen.
1969
16. Juli
-

24. Juli
38  RPilot der Kommandokapsel bei der Apollo-11-Mission mit Commander Neil A. Armstrong und dem Pilot der Mondfähre Edwin E. Aldrin. Erste bemannte Mondmission.
1969  B Assistent des Secretary of State für öffentliche Angelegenheiten.
1969
12. Dez.
39  RAusgeschieden aus der NASA.
1970
Jan.
  B Direktor des National Air & Space Museum, Smithsonian Institution, in Washington, D.C.

Raumfahrt-Erfahrung
Collins verbrachte 266 Stunden und 9 Minuten im Weltraum, davon 1 Stunde und 30 Minuten bei drei Außenbordmanövern.

Familienstand
Verheiratet mit Patricia M. Finnegan, drei Kinder.

Ehrungen (Auswahl)
1969: Presidential Medal for Freedom>BR> NASA Exceptional Service Medal
Air Force Command Pilot Astronaut Wings
Air Force Distinguished Flying Cross
Zahlreiche weitere Ehrungen und Auszeichnungen

Organisationen
Mitglied des American Institute of Aeronautics and Astronautics
Mitglied der Society of Experimental Test Pilots

Publikationen
1974: "Carry the Fire", Account of the first moon landing; Farrar, Straus & Giroux





 
 
 
 

last link check:
22.02.2015

The Network
cc-live - Redaktionsbüro / Internetagenturcc-live

Autor dieses Artikels:  Redaktionsbüro cclive

© 1996 - 2011 cc-live, Internetagentur / Redaktionsbüro

Newsletter: Jeden Monat die neuesten Infos per E-Mail

Fragen, Anregungen, Kritik? Schreiben Sie uns!
Die Redaktion ist nicht verantwortlich für den Inhalt externer Internet-Links.