Space Shuttle - STS 121 (115) - Discovery (032)  

© NASA/AstroLink.de

Riss am Außentank

03.07.2006: Der zweite Startversuch am 2. Juli wurde erneut wegen des Wetters verschoben und die Flüssigtreibstofftanks mussten ein zweites Mal geleert werden. Die Folgen entdeckten NASA-Inspekteure bei der letzten Inspektion in der Nacht nach dem 2. Startabbruch: An einer Halteklammer eines Außentanks hatte sich Riss im Schaumstoff gebildet. Als es dann während des 2. Startversuchs regnete, drang Wasser in diesen Riss ein und erstarrte sofort durch an dem vom gekühlten flüssigen Sauerstoff herunter gekühlten Tank zu Eis. Als sich die Tankhülle nach dem Entleeren des Tanks wieder erwärmte, wurde dabei ein etwa 2,6 Gramm schweres Schaumstoffstück aus der Tankummantelung gesprengt. Derzeit wird geprüft, ob dies ein Problem für den geplanten nächsten Startversuch des Shuttles darstellt. Nach Angaben der NASA sei das herausgerissene Schaumstoffstück jedoch nicht groß genug, um einen Schaden zu verursachen, der dem Shuttle bei einem Start hätte gefährlich werden können. Ein Problem mit der Schaumstoffisolierung des Treibstofftanks hatte am 1. Februar 2003 den Absturz der Columbia verursacht, bei dem alle sieben Astronauten an Bord ums Leben kamen. Damals war beim Start ein größeres Stück Schaumstoff vom Außentank abgeplatzt und hatte die Hitzekacheln der Raumfähre so beschädigt, dass sie beim Eintritt in die Erdatmosphäre regelrecht auseinander gerissen wurde. Auch nach dem letzten Flug der Discovery vor einem Jahr kam es zu abfallenden Schaumstoffstücken beim Start, wodurch weitere Starts der Space-Shuttle-Flotte bis heute ausgesetzt wurden.

» zurück zum Artikel





 
 
 
 

last link check:
22.02.2015

The Network
cc-live - Redaktionsbüro / Internetagenturcc-live

Autor dieses Artikels:  Redaktionsbüro cclive

© 1996 - 2011 cc-live, Internetagentur / Redaktionsbüro

Newsletter: Jeden Monat die neuesten Infos per E-Mail

Fragen, Anregungen, Kritik? Schreiben Sie uns!
Die Redaktion ist nicht verantwortlich für den Inhalt externer Internet-Links.