Mond - Mond-Phasen - Die Mond-Phasen 

© Mission Mond
Zunehmende Sichel
Aus der kosmischen Vogelperspektive betrachtet (kleines Bild), werden Mond und Erde "von links" von der Sonne beleuchtet. Beim Umlauf des Mondes um die Erde ist immer die gleiche Mondhälfte auf uns gerichtet - das berühmte "Mondgesicht". Von der Erde aus betrachtet wird diese Seite nun allmählich an ihrem rechten Rand beleuchtet. Der Mond erscheint uns als schmale Sichel am Abendhimmel. Kurz nach Sonnenuntergang ist dann der Mond am Westhimmel zu sehen, bis auch er untergeht. Oftmals kann man in diesen Tagen auch die eigentlich unbeleuchtete Seite des Mondes im dunklen Umriss erkennen: das "aschfahle Mondlicht". Es entsteht durch die Beleuchtung des Mondes durch reflektiertes Erdlicht, denn auf dem Mond herrscht zu diesem Zeitpunkt "Vollerde".

» zurück zum Artikel




 
 

last link check:
22.02.2015

The Network
cc-live - Redaktionsbüro / Internetagenturcc-live

Autor dieses Artikels:  Prof. Dr. Bruno Deiss

In Zusammenarbeit mit dem Physikalischen Verein, Frankfurt a.M.
© 1996 - 2011 cc-live, Internetagentur / Redaktionsbüro

Newsletter: Jeden Monat die neuesten Infos per E-Mail

Fragen, Anregungen, Kritik? Schreiben Sie uns!
Die Redaktion ist nicht verantwortlich für den Inhalt externer Internet-Links.