Mond - Geschichte - Prähistorische Astronomie 

© RedShift Sternenkunde
Stonehenge
Der Blick vom Zentrum des Megalith-Bauwerkes durch den Ring der Sarsen-Steine hindurch zum Fersenstein (manchmal auch Markstein genannt). Zur Zeit der Erbauer von Stonehenge ging die Sonne zum Sommeranfang unmittelbar neben dem Fersenstein auf. Dieser Aufgangsort der Sonne markiert somit die Sommersonnwende, der Tag, an dem die Sonne am längsten am Himmel steht.

Die jährliche Bestätigung, dass die Sonne erneut ihren nördlichsten Punkt am Horizont erreicht hat und dass sie wieder ihre größte Kraft entwickelt hat, signalisierte den Priester-Astronomen den Fortbestand der kosmischen Ordnung.

» zurück zum Artikel




 
 

last link check:
22.02.2015

The Network
cc-live - Redaktionsbüro / Internetagenturcc-live

Autor dieses Artikels:  Prof. Dr. Bruno Deiss

In Zusammenarbeit mit dem Physikalischen Verein, Frankfurt a.M.
© 1996 - 2011 cc-live, Internetagentur / Redaktionsbüro

Newsletter: Jeden Monat die neuesten Infos per E-Mail

Fragen, Anregungen, Kritik? Schreiben Sie uns!
Die Redaktion ist nicht verantwortlich für den Inhalt externer Internet-Links.