Mond - Geschichte - Der Mond im Wandel der Geschichte 

© RedShift Sternenkunde
Stonehenge
Finsternisse waren für die Menschen in der Antike die vielleicht furchterregendsten Himmelsereignisse überhaupt. Der Anblick der Sonne, die von irgendetwas Unsichtbarem "verschlungen" wird, muss jedem Beobachter einen Schauer des Entsetzens über den Rücken gejagt haben. Die Möglichkeit, dass die Sonne oder der Mond nicht mehr wieder erscheinen könnte, kam einem drohenden Weltuntergang gleich, und daher musste ein Priester-Astronom wissen, wann ein solches Ereignis bevorstand. In Stonehenge dienten offenbar zumindest einige der Steinkreise zur Vorhersage von Finsternissen.

» zurück zum Artikel




 
 

last link check:
22.02.2015

The Network
cc-live - Redaktionsbüro / Internetagenturcc-live

Autor dieses Artikels:  Prof. Dr. Bruno Deiss

In Zusammenarbeit mit dem Physikalischen Verein, Frankfurt a.M.
© 1996 - 2011 cc-live, Internetagentur / Redaktionsbüro

Newsletter: Jeden Monat die neuesten Infos per E-Mail

Fragen, Anregungen, Kritik? Schreiben Sie uns!
Die Redaktion ist nicht verantwortlich für den Inhalt externer Internet-Links.