Mond - Sonnenfinsternisse - Daten von 2003 bis 2020 

 « vorherige
nächste » 

Totale Sonnenfinsternis am 21.07.2009

Bild vergrößernSichtbarkeit (Verlauf)
©Kosmos Planetarium Bessel 4.0
Finsternistyp: Total
Finsternisart: Zentral

Finsternis beginnt:
21. Juli 2009, 23:58 GMT
Ort: 19° 04’ N / 084° 48’ O

Größte Finsternis:
22. Juli 2009, 02:32 GMT
Ort: 24° 36’ N / 143° 24’ O
Bild vergrößernVerlauf (Details)
©Kosmos Himmelsjahr

Finsternis endet:
22. Juli 2009, 05:12 GMT
Ort: 14° 14’ 8 / 188° 13’ O


Größe der Finsternis: 1,061
Dauer (Totalität): 6 Min., 39 Sek.

Sichtbarkeitszone:
Indien, Nepal, Bhutan, China, Pazifischer Ozean

Die Nachfolgerin der Mexiko-Finsternis vom 11. Juli 1991 ist die längste Sonnenfinsternis des 21. Jahrhunderts. Sie verfinstert frühmorgens Indiens heilige Stadt Benares und wandert etwa 120 Kilometer südlich am Mount Everest vorbei. Ihr Finsternis-Maximum liegt im Pazifik. Wegen des niedrigen Sonnenstandes und der sommerlichen Monsun-Wolken in Indien und Nepal ist ein Standort weiter östlich günstiger. Also: Treffpunkt Shanghai, China.

Weiter:
» Ringförmige Finsternis am 15. Jan. 2010

Allg. Infos:
» Erläuterungen zu den Finsternisdaten




 
 

last link check:
22.02.2015

The Network
cc-live - Redaktionsbüro / Internetagenturcc-live

Autor dieses Artikels:  Redaktionsbüro cclive

In Zusammenarbeit mit dem Physikalischen Verein, Frankfurt a.M.
© 1996 - 2011 cc-live, Internetagentur / Redaktionsbüro

Newsletter: Jeden Monat die neuesten Infos per E-Mail

Fragen, Anregungen, Kritik? Schreiben Sie uns!
Die Redaktion ist nicht verantwortlich für den Inhalt externer Internet-Links.