Mond - Geologie - Die Mondkruste 

© NASA/JPL

Westliche Hemisphäre des Mondes
Die westliche Hemisphäre des Mondes, aufgenommen mit einem Grünfilter beim Vorbeiflug der Galileo-Sonde.
In der Bildmitte befindet sich das Gebiet des Mare Orientale (östliches Meer), das vor 3,8 Milliarden Jahren bei einem Asteroiden-Einschlag geformt wurde. Rechts befindet sich der Oceanus Procellarum (Ozean der Stürme) und unterhalb davon das Mare Humorum (Meer der Feuchtigkeit).
Deutlich zu erkennen ist die geringere Zahl der Mare auf der erdabgewandten Seite des Mondes.

» zurück zum Artikel




 
 
 
 

last link check:
22.02.2015

The Network
cc-live - Redaktionsbüro / Internetagenturcc-live

Autor dieses Artikels:  Prof. Dr. Bruno Deiss

In Zusammenarbeit mit dem Physikalischen Verein, Frankfurt a.M.
© 1996 - 2011 cc-live, Internetagentur / Redaktionsbüro

Newsletter: Jeden Monat die neuesten Infos per E-Mail

Fragen, Anregungen, Kritik? Schreiben Sie uns!
Die Redaktion ist nicht verantwortlich für den Inhalt externer Internet-Links.