Zwergplaneten - Pluto 

Die Monde Charon, Nix und Hydra

Bild vergrößernPluto und Charon
©NASA, HAST, STSI
1978 wurde ein erster Plutomond gefunden. Er umrundet Pluto in einem Abstand von rund 19 600 km in der gleichen Zeit, die dieser für eine Umdrehung um die eigene Achse benötigt.

Der Mond, der den Namen Charon erhielt (nach dem Fährmann aus der griechischen Mythologie, der die Toten über den Fluss Styx in das Reich des Hades – lat.: Pluto – brachte), scheint also wie ein geostationärer Satellit über der Oberfläche des Pluto still zu stehen. Aus seinen Bahndaten konnte die Plutomasse schließlich zu einem Vierhundertstel der Erdmasse bestimmt werden. Geht man von einer vergleichbaren Zusammensetzung – und damit einer ähnlichen Oberflächenreflektivität – aus, lässt sich auch der Charondurchmesser ableiten – Charon ist mit rund 1.186 km fast halb so groß wie Pluto und besitzt rund ein Achtel seiner Masse.

Bild vergrößernPluto und seine Monde
©NASA, ESA, H. Weaver(JHU/APL) und das HAST Pluto-Team

Im Sommer 2005 wurden mit dem Hubble-Weltraumteleskop zwei weitere, kleinere Monde des Pluto entdeckt und ein Jahr später auf die Namen Nix und Hydra getauft. Nix (in der griechischen Originalschreibweise Nyx) war nach Hesiod die Göttin der Nacht und Mutter des Hades (eine andere Quelle nennt dagegen Rhea als seine Mutter), und Hydra, die neunköpfige Schlange in den Lernaischen Sümpfen, soll einen dort gelegenen Zugang zur Unterwelt bewacht haben. Man hätte an dieser Stelle auch auf Cerberos, einen dreiköpfigen Hund, zurückgreifen können, der den Ausgang des Hades bewachte, aber die beiden Anfangsbuchstaben von Nix und Hydra geben die Initialen der im Januar 2006 gestarteten Plutosonde New Horizons wieder, was die Entscheidung mit geprägt hat.

Nix, dessen Größe je nach angenommenem Reflexionsvermögen auf 40 bis 130 km geschätzt wird, braucht für einen Umlauf um den Schwerpunkt von Pluto und Charon in einer Entfernung von etwa 48700 km etwa 24,9 Tage, während die ähnlich große Hydra in einem Abstand von fast 65 000 km 38,2 Tage benötigt.




 
 
 
 

last link check:
22.02.2015

The Network
cc-live - Redaktionsbüro / Internetagenturcc-live

Autor dieses Artikels:  Hermann-Michael Hahn

In Zusammenarbeit mit dem Physikalischen Verein, Frankfurt a.M.
© 1996 - 2011 cc-live, Internetagentur / Redaktionsbüro

Newsletter: Jeden Monat die neuesten Infos per E-Mail

Fragen, Anregungen, Kritik? Schreiben Sie uns!
Die Redaktion ist nicht verantwortlich für den Inhalt externer Internet-Links.