« Übersicht 
Venus Express - Experimente 

VMC

Bild vergrößernVenus Express
©ESA
»Venus Express
Die Weitwinkelkamera (VMC= Venus/Video Monitoring Camera) an Bord des europäischen Venus Express-Orbiters ist in der Lage, Bilder vom nahen Infrarot- bis zum UV-Bereich zu liefern.

Die Venus Monitoring Camera (VMC) des Max-Planck-Instituts für Aeronomie in Katlenburg-Lindau ist das einzige neue Instrument dieser Mission. Die Kamera soll die Venus global überwachen - und so die Daten der übrigen Spezialinstrumente in das große Gesamtbild einordnen. Eine vergleichbare Weitwinkelkamera befindet sich an Bord von Mars Express. Dort hatte sie die die Aufgabe, Bilder vom Landefahrzeug Beagle 2 nach dessen Abkopplung vom Mars Express-Orbiters zu machen.

Bei der Mission Venus Express wird eine weiterentwickelte Kamera eingesetzt, die ein Weitwinkelobjektiv und verschiedene Filter besitzt. Dadurch ist sie in der Lage, Bilder vom nahen Infrarot- bis zum UV-Bereich zu liefern.

Neben den wissenschaftlichen Zielen sind die Bilder und Videos der VMC von größter Bedeutung für die Öffentlichkeitsarbeit. Die Weitwinkelkamera soll Bildmaterial für folgende Zwecke bereitstellen:
  • Unterstüzungsaufgaben für die anderen Experimente, Erstellen von Bildern für die Öffentlichkeit
  • Überwachung der Wolkenbewegung im UV- und nahen IR-Bereich
  • Studien über die Verteilung der unbekannten UV-Absorber in den Wolkenspitzen
  • Aufnahmen des UV- und sichtbaren Luftleuchtens
  • Suche nach vulkanischer Aktivität





 
 
 
 

last link check:
22.02.2015

The Network
cc-live - Redaktionsbüro / Internetagenturcc-live

Autor dieses Artikels:  Prof. Dr. Bruno Deiss

© 1996 - 2011 cc-live, Internetagentur / Redaktionsbüro

Newsletter: Jeden Monat die neuesten Infos per E-Mail

Fragen, Anregungen, Kritik? Schreiben Sie uns!
Die Redaktion ist nicht verantwortlich für den Inhalt externer Internet-Links.