« Chronologie »
ISS - ISS AF-7A.1 (022) - Discovery (030)  

ISS AF-7A.1
(MPLM-3)

Shuttle Montageflug zur ISS (STS 105):
3. Versorgungsmission mit dem italienischen Mehrzweck-Logistikmodul. Wechsel der ISS-Stammbesatzung.


» Daten:
Start:  10. Aug. 2001, 21:10 GMT
Ziele:  Manöver: 13. Aug. 2001, 15:54 GMT
Außenbordmanöver: 16. Aug. 2001, 13:58 GMT
Außenbordmanöver: 18. Aug. 2001, 13:42 GMT
Ende:  22. Aug. 2001, 18:24 GMT
Landung (Erde)
» Crew:  Horowitz, Sturckow, Barry, Forrester, Culbertson, Deshurow, Tjurin, Ussatschow, Voss, Helms
» Nutzlast:  ISS 7A.1, MPLM (Leonardo), LDM, ICC, MISSE, GAS (G-708), Hitchhiker (Simplesat, MSC, SEM-10)

Bild vergrößernBei dem ersten Außenbordmanöver im Verlauf der Mission STS-105 wurde auch das erste externe Experiment an der Außenhülle der Internationalen Raumstation befestigt.
©NASA

Neben der Versorgung der Station mit Hilfe der Ladekapazitäten des Mehrzweck-Logistikmoduls "Leonardo" stand der zweite Wechsel der ständigen Besatzung der ISS im Mittelpunkt dieser Space-Shuttle-Mission. Die nun verantwortliche dritte Expeditions-Crew (EC-3) bestand aus dem Kommandanten Frank L. Culbertson jr., dem Piloten Wladimir N. Deshurow und dem Bordingenieur Mikhail W. Tjurin.

Im Verlauf des ersten Raumspaziergangs dieser Mission wurde unter anderem das erste Außenexperiment an der Außenhülle der Raumstation angebracht. Das Materialexperiment MISSE (Materials International Space Station Experiment) bestand aus 750 Materialproben, die 18 Monate lang den Bedingungen des Weltraums ausgesetzt wurden. Ebenfalls montiert wurde ein Reservetank für das Kühlsystem der Raumstation (EAS, Early Ammonia Servicer).

Das zweite Außenbordmanöver galt der Vorbereitung der nächsten großen Montagemission AF-8A im April 2002 (STS 110): Dazu wurden zwei 13,7 Meter lange Kabel für Heizelemente verlegt und Haltegriffe am amerikanischen Raumlabor Destiny montiert. Die Kabel sollen die Hauptgitterstruktur ITS S0 mit Strom versorgen, falls sie nach ihrer Ankunft nicht rechtzeitig an der Raumstation hätte montiert werden können. Die ITS S0 soll das Mittelstück eines 91,4 langen Trägers bilden, der gewissermaßen als Rückgrat für Außenexperimente, Solarzellenflügel und die zukünftige mobile Basis des Canadarm2 dienen wird.

Nächste Mission:
» ISS EC-3





 
 
 
 

last link check:
22.02.2015

The Network
cc-live - Redaktionsbüro / Internetagenturcc-live

Autor dieses Artikels:  Redaktionsbüro cclive

© 1996 - 2011 cc-live, Internetagentur / Redaktionsbüro

Newsletter: Jeden Monat die neuesten Infos per E-Mail

Fragen, Anregungen, Kritik? Schreiben Sie uns!
Die Redaktion ist nicht verantwortlich für den Inhalt externer Internet-Links.