« Chronologie »
Woschod - Woschod 1 (002) - Woßchod A2 (006)  

Woßchod 1
(Voskhod 1)

Erster Raumflug mit drei Mann Besatzung. Erster Flug ohne Raumanzüge.

» Daten:
Start:  12. Okt. 1964, 07:30 GMT
Ende:  13. Dez. 1964, 07:47 GMT
Landung (Erde)
» Crew:  Komarow, Feoktistow, Jegorow
» Nutzlast:  Leergewicht im Orbit: 5.320 kg

Bild vergrößernWoßchod 1
©RKI

Am 12. Oktober 1964, 10.30 Uhr Moskauer Zeit (08.30 MEZ) wurde das mit drei Mann besetzte sowjetische Raumschiff Woschod 1 vom Kosmodrom Baikonur in Kasachstan gestartet. Bei einer größten Erdferne von 408 km und einer größten Erdenähe von 177 km umkreiste das Raumschiff die Erde in 90,1 Minuten. Beim siebenten Umlauf wurde das Handkontrollsystem in Betrieb genommen.

Die Verwendbarkeit eines Sextanten für die Astro-Navigation wurde festgestellt, als Feokstistow Höhe und Abstand von Sternen über dem physikalischen Horizont genau bezeichnete. "Das bedeutet", so berichtete er später, "dass es bei zukünftigen Flügen von Raumschiffen, besonders bei interplanetarischen Flügen, möglich sein wird, unabhängig von Bord des Raumschiffes aus die Position des Schiffes zu bestimmen, Berechnungen der Flugbahn anzustellen und die nötigen Korrekturen vorzunehmen." Das Raumschiff landete am nächsten Tag sicher in Kasachstan, rund 560 km nördlich von Baikonur, nachdem es in 24 Stunden und 17 Minuten die Erde 16mal umkreist und dabei eine Strecke von über 700.000 km zurückgelegt hatte.

Woßchod 1 war das erste Raumschiff mit mehr als einer Person an Bord. Die drei Insassen waren: Oberst Wladimir Komarow, 37, Kommandant des Raumschiffes; Dr. Boris Jegorow, 27, Arzt und Spezialist für Raummedizin und Konstantin Feoktistow, 38, Bordingenieur. Dr. Jegorow führte noch während des Weltraumfluges eine ärztliche Untersuchung der Kosmonauten durch.

Woßchod 1 war ein verbessertes, flexibles, geräumiges und bequemes Raumschiff. Das unsinkbare und hermetisch abgeschlossene Raumschiff und sein verhältnismäßig niedriger Sauerstoffgehalt bot seinen Insassen eine buchstäblich ungezwungene Arbeitsumgebung. So war es beispielsweise möglich, in der Woßchod zu rauchen, falls die Mannschaftsmitglieder das wollten; Raumanzüge waren nicht nötig. Der Luftdruck war normal, die Temperatur schwankte zwischen 18° und 21° C und der Feuchtigkeitsgehalt zwischen 45 und 60 Prozent.

Die offiziellen Ziele des Fluges waren, eine neues mehrsitziges, gesteuertes Raumschiff zu testen und die Möglichkeit der Arbeit und des Zusammenwirkens einer aus Spezialisten verschiedener Disziplinen der Wissenschaft und Technik bestehenden Kosmonautengruppe während des Fluges zu untersuchen. Im Gegensatz zu früheren Raumschiffen hatte Woßchod 1 keinen Mechanismus zum Katapultieren der Kosmonauten aus der Kapsel während der Landung. Die "weiche Landung" wurde durch Bremsraketen erreicht, die in kurzer Entfernung von der Erdoberfläche automatisch gezündet wurden.

Nächste Mission:
» Kosmos 57





 
 
 
 

last link check:
22.02.2015

The Network
cc-live - Redaktionsbüro / Internetagenturcc-live

Autor dieses Artikels:  Redaktionsbüro cclive

© 1996 - 2011 cc-live, Internetagentur / Redaktionsbüro

Newsletter: Jeden Monat die neuesten Infos per E-Mail

Fragen, Anregungen, Kritik? Schreiben Sie uns!
Die Redaktion ist nicht verantwortlich für den Inhalt externer Internet-Links.