Gemini - Astronauten 


Virgil Ivan (Gus) Grissom
(Lieutenant Colonel, US Air Force; verstorben)



Geburtsdatum:03. Apr. 1926
Geburtsort:Mitchell, Indiana, USA
Sterbedatum:27. Jan. 1967
Sterbeort:Cape Canaveral, Florida, USA
Nationalität:Amerikaner
Familienstand:verheiratet, 2 Kinder

Status:Verstorben
Auswahl:1. NASA-Gruppe (1959)
Aktive Zeit:02. Apr. 1959 - 27. Jan. 1967
Missionen: 
  1. » Liberty Bell 7

  2. » Gemini 3

  3. » Apollo 1
Backup: 
Flugzeit:05 Std., 08 Min.


Biografie
(x=Alter; A=Ausbildung/Training; B=Berufserfahrung; R=Raumfahrt-Erfahrung)
Jahr x A B R Bemerkungen
1926
03. Apr.
    Geb. in Mitchell, Indiana.
  A  Schulabschluss in Mitchell, Indiana.
  A  "Bachelor of Science" in Maschinenbau an der Purdue-Universität.
195125 B Fliegerabzeichen als Luftwaffen-Offizier; 100 Kampfeinsätze in Korea in der F-86 mit dem 334. Fighter-Interceptor-Geschwader.
195126 B Fluglehrer für Düsenflugzeuge in Bryan, Texas.
1951
Aug.
29AB Studium der Luft- und Raumfahrttechnik am Air Force Institute of Technology auf dem Wright-Patterson-Air-Force-Stützpunkt in Ohio.
1956
Okt.
30AB Testpilotenschule auf dem Edwards-Air-Force-Stützpunkt.
1957
Mai
31 B Rückkehr zum Wright-Patterson-Stützpunkt als Testpilot für die Kampfabteilung.
   B 4.600 Flugstunden, davon 3.500 in Düsenflugzeugen.
1959
02. Apr.
33  RAusgewählt für die 1. Astronautengruppe.
1961
21. Juli
35  RPilot der Liberty-Bell-7. Zweiter und letzter suborbitaler Mercury-Testflug.
1965
23. Mrz.
38  RCommander auf dem ersten bemannten Gemini-Flug A-3 mit Pilot John W. Young. Als erster Mensch zwei Weltraumflüge
1965
15. Dez.
-

16. Dez.
   RErsatz-Commander bei der Gemini-6-Mission.
1966
21. Mrz.
39  RErnennung zum Commander der AS-204-Mission (später in Apollo 1 umbenannt). Geplanter erster Apollo-Flug mit drei Astronauten.
1967
27. Jan.
40  RVirgil I. Grissom sowie Roger B. Chaffee und Edward H. White starben bei einem verheerenden Feuer in der Apollo-1-Kommandokapsel während eines Tests auf dem Gelände des Kennedy Space Center.

Raumfahrt-Erfahrung
Grissom verbrachte 5 Stunden und 2 Minuten im Weltraum.

Familienstand
Verheiratet mit Betty Moore, zwei Söhne.

Ehrungen (Auswahl)
Distinguished Flying Cross
Air Medal with Cluster für seinen Einsatz in Korea
Zwei NASA Distinguished Service Medals
NASA Exceptional Service Medal
Air Force Command Astronaut Wings

Organisationen
Mitglied der Society of Experimental Test Pilots






 
 
 
 

last link check:
22.02.2015

The Network
cc-live - Redaktionsbüro / Internetagenturcc-live

Autor dieses Artikels:  Redaktionsbüro cclive

© 1996 - 2011 cc-live, Internetagentur / Redaktionsbüro

Newsletter: Jeden Monat die neuesten Infos per E-Mail

Fragen, Anregungen, Kritik? Schreiben Sie uns!
Die Redaktion ist nicht verantwortlich für den Inhalt externer Internet-Links.