Gemini - Astronauten 


Leroy Gordon (Gordo) Cooper jr.
(Colonel, US Air Force, im Ruhestand)



Geburtsdatum:06. Mrz. 1927
Geburtsort:Shawnee, Oklahoma, USA
Sterbedatum:04. Okt. 2004
Nationalität:Amerikaner
Familienstand:verheiratet, 6 Kinder

Status:Verstorben
Auswahl:1. NASA-Gruppe (1959)
Aktive Zeit:02. Apr. 1959 - 31. Juli 1970
Missionen: 
  1. » Faith 7

  2. » Gemini 5
Backup: 
Flugzeit:9 Tg., 09 Std., 15 Min.


Biografie
(x=Alter; A=Ausbildung/Training; B=Berufserfahrung; R=Raumfahrt-Erfahrung)
Jahr x A B R Bemerkungen
1927
06. Mrz.
    Geb. in Shawnee, Oklahoma.
  A  Schulbesuch in Shawnee, Oklahoma und Murray, Kentucky.
   B Eintritt in das Marine Corps.
194619AB Drei Jahre Studium der Universität von Hawaii; Eintritt in die Armee.
194922AB Eintritt in die Air Force; Flugtraining.
195023AB Stationierung in München mit der 86. Fighter Bomber Group; vier Jahre Pilot der F-84 und F-86. Besuch der Abendschule der europäischen Niederlassung der Universität von Maryland.
195427AB Zwei Jahre Studium am Air Force Institute of Technology (AFIT).
195629AB "Bachelor of Science" in Luft- und Raumfahrttechnik am AFIT.
195730AB Abschluss an der Air Force Experimental Flight Test School auf dem Edwards-Air-Force-Stützpunkt in Kalifornien. Luftfahrtingenieur und Testpilot in der Performance Engineering Branch der Flugtestabteilung in Edwards.
   B 7.000 Flugstunden, davon 4.000 in Düsenflugzeugen. Erfahrung auf allen Flugzeugtypen und Hubschraubern.
1959
02. Apr.
32  RAusgewählt für die 1. Astronautengruppe.
1962
-

1967
35 B Präsident der Performance Unlimited, Inc., Hersteller von Rennmaschinen und Fiberglasbooten.
1962
03. Okt.
35  RErsatzpilot der Mercury-Mission Sigma 7.
1963
-

1967
36 B Präsident der GCR, Inc. Design, Test und Fahren von Indianapolis-Autos, Reifentests für Firestone Tire and Rubber Company.
1963
15. Mai
-

16. Mai
36  RPilot von Faith-7, der letzten Mercury-Mission.
1965
-

1970
38 B Präsident der Teletest, Inc. Design, Test und Einrichtung von Telemetrie-Systemen.
1965
21. Aug.
-

29. Aug.
38  RCommander der Gemini-5-Mission mit Pilot Charles Conrad jr. Neuer Aufenthaltsrekord im All.
1966
11. Nov.
-

15. Nov.
39  RErsatz-Commander bei der Gemini-12-Mission.
1966
-

1969
39 B Teilhaber von Doubloon, Inc. Design und Konstruktion von Schatzsucherausrüstungen.
1967
-

1969
40 B Technischer Berater für Design und Konstruktion von Autozubehör für General Motors, Ford und Chrysler-Unternehmen.
1968
-

1969
41 B Teilhaber der Cosmos, Inc. (Archäologie-Forschungsprojekte).
1968
-

1970
42 B Teileigner und Rennprojektmanager des Profile Race Teams. Designer und Konstrukteur von Hochleistungsbooten. Technischer Berater für Akquisition und Öffentlichkeitsarbeit der Republic Corp.
1969
18. Mai
-

26. Mai
42  RErsatz-Commander bei der Apollo-10-Mission.
1970
31. Juli
43  RAusgeschieden aus der NASA.
1970
31. Juli
43 B Ausgeschieden aus der Air Force.
1970
-

1972
43 B Vorstandsmitglied und Technischer Berater für die Entwicklung technischer Produkte und Öffentlichkeitsarbeit bei Landerschließungsprojekten der Canaveral International, Inc.
1970
-

1974
43 B Vorstandsmitglied bei APECO (Produktion und Vermarktung von Computer- und Bürosystemen, Booten und Marineausrüstungen).
1970
-

1975
43 B Präsident der Consultingfirma Gorden Cooper & Associates, Inc. (Fluglinien, Flughäfen, Land- und Hotelentwicklung).
1972
Juli
-

1973

Juni
45 B Vorstandsmitglied und Technischer Berater für Campco (Wohnmobile und Wohnwagen).
1972
Aug.
-

1973

Dez.
45 B Vorstandsmitglied und Technischer Berater für Design und Produktion elektronischer Systeme bei LowCom Systems, Inc.
1972
-

1973
45 B Vorstandsmitglied und Technischer Berater für Aerofoil Systems, Inc.
1973
Juli
-

1974

Jan.
46 B Vizepräsident und Vorstandsmitglied der Craftech Corporation (Design und Konstruktion von wirtschaftlichen Gebäuden).
197346 B Vorstandsvorsitzender der Constant Energy Systems, Inc.
1973
-

1975
46 B Vizepräsident für Forschung und Entwicklung (EPCOT) der Walt E. Disney Enterprises, Inc.
   B Präsident der XL Inc., Beverly Hills, Kalifornien.
2004
04. Okt.
  B gestorben in Ventura/Kalifornien.

Raumfahrt-Erfahrung
Cooper verbrachte 225 Stundenund 21 Minuten im Weltraum.

Familienstand
Verheiratet in zweiter Ehe (1972) mit Susan Taylor, sechs Töchter, davon vier aus erster Ehe mit Trudy B. Olson (1947).

Hobbies
Schatzsuche, Archäologie, Autorennen, Fliegen, Skifahren, Boote, Jagen, Fischen.

Ehrungen (Auswahl)
Air Force Distinguished Flying Cross
Air Force Distinguished Flying Cross Cluster
NASA Exceptional Service Medal
NASA Distinguished Service Medal
US Air Force Command Astronaut Wings
John F. Kennedy Trophy
Ehrendoktortitel der Oklahoma City Universität
Zahlreiche weitere Ehrungen und Auszeichnungen

Organisationen
Mitglied der Society of Experimental Test Pilots
Mitglied des American Institute of Aeronautics and Astronautics
Mitglied der American Astronautical Society
Mitglied der Blue Lodge Masons, York Rite Masons, Scottish Rite Masons
Mitglied der Royal Order of Jesters
Mitglied der Sojourners, der Daedalians
Mitglied im Rotary Club
Mitglied der Confederate Air Force
Mitglied der Boy Scouts of America, Girl Scouts of America






 
 
 
 

last link check:
22.02.2015

The Network
cc-live - Redaktionsbüro / Internetagenturcc-live

Autor dieses Artikels:  Redaktionsbüro cclive

© 1996 - 2011 cc-live, Internetagentur / Redaktionsbüro

Newsletter: Jeden Monat die neuesten Infos per E-Mail

Fragen, Anregungen, Kritik? Schreiben Sie uns!
Die Redaktion ist nicht verantwortlich für den Inhalt externer Internet-Links.