« Übersicht 
Deep Impact - Delta II (118)  

 « vorheriges
nächstes » 
© ESA
OGS-Teleskop, Teneriffa, Kanaren
04. Juli 2005: Die Aufnahmen der Optical Ground Station (OGS) der ESA entstanden mit Hilfe eines Breitband-Rotfilters 4 Tage vor und 15 Stunden nach dem Einschlag des Imactors von Deep Imact. Sie zeigen, dass das von "Tempel 1" ausgestoßene Gas nach dem Treffer mit kleineren Staubpartikeln vermischt ist als vorher. Blau steht für kleine, Rot größere Partikel. Durch eine Filterung des aufgefangenen Lichts konnten die Forscher grössere von kleineren Staubpartikeln in der Koma (der Hülle des Kometen) unterscheiden. Dabei zeigte sich, dass die grösseren Teilchen vom Kometenkern in eine andere Richtung ausgestossen werden als die kleineren.





 
 
 
 

last link check:
22.02.2015

The Network
cc-live - Redaktionsbüro / Internetagenturcc-live

Autor dieses Artikels:  Redaktionsbüro cclive

© 1996 - 2011 cc-live, Internetagentur / Redaktionsbüro

Newsletter: Jeden Monat die neuesten Infos per E-Mail

Fragen, Anregungen, Kritik? Schreiben Sie uns!
Die Redaktion ist nicht verantwortlich für den Inhalt externer Internet-Links.