« Übersicht 
Deep Impact - Delta II (118)  

 « vorheriges
nächstes » 
© ESA/OSIRIS consortium
Rosetta misst die Veränderung der Helligkeit des Kometen
04. Juli 2005: Mit der dem Messinstrument OSIRIS der ESA-Sonde Rosetta konnte präzise die durch den Einschlag hervorgerufene Veränderung der Helligkeit des Kometen gemessen werden. Die Helligkeit von Tempel 1 schnellte eine halbe Stunde nach dem Einschlag auf das Fünffache hoch, eine Stunde später begann sie dann langsam wieder abzunehmen. Da es sich bei dem Licht um Sonnenlicht handelt, das an den Staubteilchen in der Koma des Planeten gestreut wird, sollte diese Messung Rückschlüsse auf die Menge des aufgewirbelten Staubs erlauben. Allerdings muß man dabei die Grössenverteilung der Staubpartikel berücksichtigen, die es noch zu ermitteln gilt.





 
 
 
 

last link check:
22.02.2015

The Network
cc-live - Redaktionsbüro / Internetagenturcc-live

Autor dieses Artikels:  Redaktionsbüro cclive

© 1996 - 2011 cc-live, Internetagentur / Redaktionsbüro

Newsletter: Jeden Monat die neuesten Infos per E-Mail

Fragen, Anregungen, Kritik? Schreiben Sie uns!
Die Redaktion ist nicht verantwortlich für den Inhalt externer Internet-Links.