Chronologie »
Interball - Tail Probe (001) - Molnija M (272)  

Tail Probe
(Prognoz 11)

Erfassung der Prozesse im Magnetschweif der Erde.

» Daten:
Start:  29. Aug. 1995, 05:22 GMT
» Nutzlast:  Leergewicht im Orbit: 1.250 kg

Nichtthermische planetare Radiostrahlung wird erzeugt aus der Wechselwirkung zwischen Teilchen und Wellen, wobei die dabei abgestrahlte Frequenz ungefähr der Gyrationsfrequenz der Elektronen entspricht. Im Falle der Erde tritt die terrestrische Radiostrahlung im Bereich von ca. 50 kHz bis 700 kHz auf, wobei die Quellen dieser sogenannten Auroral Kilometric Radiation (AKR) über der Nachtseite des Aurora-Ovals in einer geozentrischen Distanz von ungefähr 1,3 bis 4 Erdradien liegen. Die Abstrahlung erfolgt nahezu senkrecht zur Feldlinie und die Wellen breiten sich hauptsächlich in der sogenannten R-X Mode aus.

Das AKR-X Experiment an Bord der Tail Probe misst Radioemissionen in einem Frequenzbereich von 100 kHz bis 1,5 MHz. Die Daten werden über sechs selektive Kanäle mit einer Bandbreite von 10 kHz aufgenommen. Ein logarithmischer Verstärker gewährleistet einen dynamischen Bereich von bis zu 80 dB.

Nächste Mission:
» Auroral Probe





 
 
 
 

last link check:
22.02.2015

The Network
cc-live - Redaktionsbüro / Internetagenturcc-live

Autor dieses Artikels:  Redaktionsbüro cclive

© 1996 - 2011 cc-live, Internetagentur / Redaktionsbüro

Newsletter: Jeden Monat die neuesten Infos per E-Mail

Fragen, Anregungen, Kritik? Schreiben Sie uns!
Die Redaktion ist nicht verantwortlich für den Inhalt externer Internet-Links.