Übersicht 
Lunar Orbiter 

 « vorheriges
nächstes » 
© Kodak

Kamera
Die Kamera für den Lunar Orbiter wurde von der Firma Kodak entwickelt und gebaut.
Das Kamerasystem funkte seine Bilder über einen Fernsehsender zur Erde, nachdem diese an Bord der Sonde auf einen 70 mm breiten Filmstreifen (Rollenlänge 80 m) belichtet, entwickelt und getrocknet worden waren. Der Vorteil gegenüber einer elektronischen Bildröhre für die Aufnahme bestand in einem höheren Auflösungsvermögen des Filmmaterials, zumal ein präzises optisches System die Filme langsam und in feinsten Streifen abtasten konnte.
Die zwei Linsensysteme der Kamera lieferten wahlweise Weitwinkel- und Teleaufnahmen. Letztere zeigten sogar so feine Details, dass mit Lunar Orbiter 3 sogar der Schattenwurf von Surveyor 1 auf der Mondoberfläche ausgemacht werden konnte.





 
 
 
 

last link check:
22.02.2015

The Network
cc-live - Redaktionsbüro / Internetagenturcc-live

Autor dieses Artikels:  Redaktionsbüro cclive

© 1996 - 2011 cc-live, Internetagentur / Redaktionsbüro

Newsletter: Jeden Monat die neuesten Infos per E-Mail

Fragen, Anregungen, Kritik? Schreiben Sie uns!
Die Redaktion ist nicht verantwortlich für den Inhalt externer Internet-Links.