Apollo - Astronauten 


Edgar Dean Mitchell
(Captain, US Navy; im Ruhestand)



Geburtsdatum:17. Sep. 1930
Geburtsort:Hereford, Texas, USA
Nationalität:Amerikaner
Familienstand:verheiratet, 5 Kinder

Status:Ausgeschieden
Auswahl:5. NASA-Gruppe (1966)
Aktive Zeit:04. Apr. 1966 - 01. Okt. 1972
Missionen: 
  1. » Apollo 14
Backup: 
Reserve: 
Flugzeit:9 Tg., 00 Std., 01 Min.
EVA:9 Std., 23 Min.(2 EVA)


Biografie
(x=Alter; A=Ausbildung/Training; B=Berufserfahrung; R=Raumfahrt-Erfahrung)
Jahr x A B R Bemerkungen
1930
17. Sep.
    Geb. in Hereford, Texas.
  A  Schulbesuch in Roswell, New Mexico; Schulabschluss in Artesia, New Mexico.
195222A  "Bachelor of Science" in Industriemanagement am Carnegie Institute of Technology.
195222AB Eintritt in die US Navy, Grundausbildung im San Diego Recruit Depot.
1953
Mai
23A  Abschluss an der Officers’ Candidate School in Newport, Rhode Island.
1954
Juli
23 BRAbschluss des Flugtrainings in Hutchinson, Kansas; Mitglied des Patrol-Geschwaders 29 in Okinawa.
1957
-

1958
28  RPilot der A3 im Heavy-Attack-Geschwader 2 auf der USS BON HOMME RICHARD und der USS TICONDEROGA.
195929  RProjektpilot im Air-Development-Geschwader 5.
196131A  "Bachelor of Science" in Luft- und Raumfahrttechnik an der US Naval Postgraduate School.
196434A  Doktortitel in Luft- und Raumfahrttechnik am Massachusetts Institute of Technology.
1964
-

1965
34  RLeiter der Projektmanagement-Abteilung des Navy Field Office für bemannte Raumstationen.
    R5.000 Flugstunden, davon 2.000 in Düsenflugzeugen.
1966
04. Apr.
35  RAusgewählt für die 4. Astronautengruppe.
1969
Mrz.
38  RMitglied der Unterstützungsmannschaft für die Apollo-9-Mission.
1969
18. Mai
-

26. Mai
38  RErsatzpilot der Mondfähre bei der Apollo-10-Mission.
1971
31. Jan.
-

09. Feb.
40  RPilot der Mondfähre bei der Apollo-14-Mission mit Commander Alan B. Shepard und dem Pilot der Kommandokapsel Stuart A. Roosa. Dritte Mondlandung der USA.
1972
16. Apr.
-

27. Apr.
41  RErsatzpilot der Mondfähre der Apollo-16-Mission.
1972
01. Okt.
42  RAusgeschieden aus der NASA.
1972
01. Okt.
42 B Ausgeschieden aus der US Navy.
1972
Okt.
42 B Gründung des Institute of Noetic Sciences (Parapsychologie).
198454 B Mitbegründer der Association of Space Explorers.
   B Vorstandsvorsitzender der Forecast Systems Inc. in Provo, Utah und West Palm Beach, Florida.
   B Lektor für 25 bis 30 Artikel pro Jahr; häufiger Gast in Rundfunk und Fernsehen. Mitarbeit an Dokumentarfilmen seiner Interessengebiete und Recherche für verschiedene Bücher.

Raumfahrt-Erfahrung
Mitchell verbrachte 216 Stunden und 42 Minuten im Weltraum, davon 9 Stunden und 17 Minuten bei Außenbordmanövern.

Familienstand
Verheiratet mit Anita Orr Rettig, fünf Kinder.

Hobbies
Handball, Tennis, Schwimmen, Schnorcheln, Segelfliegen.

Ehrungen (Auswahl)
1970: Presidential Medal of Freedom
1970: NASA Distinguished Service Medal
1970: MSC Superior Achievement Award
1971: US Navy Astronaut Wings
1971: Navy Distinguished Service Medal
1971: City of New York Gold Medal
1971: Arnold Air Society’s John F. Kennedy Award
1971: Ehrendoktortitel der New Mexico State Universität
1971: Ehrendoktortitel der Carnegie-Mellon Universität
Zahlreiche weitere Ehrungen und Auszeichnungen

Organisationen
Mitglied der Society of Experimental Test Pilots
Mitglied des American Institute of Aeronautics and Astronautics
Mitglied der New York Academy of Sciences
Mitglied des Sigma Xi und Sigma Gamma Tau

Publikationen
1974: "Psychic Exploration"
1996: "The Way of the Explorer"





 
 
 
 

last link check:
22.02.2015

The Network
cc-live - Redaktionsbüro / Internetagenturcc-live

Autor dieses Artikels:  Redaktionsbüro cclive

© 1996 - 2011 cc-live, Internetagentur / Redaktionsbüro

Newsletter: Jeden Monat die neuesten Infos per E-Mail

Fragen, Anregungen, Kritik? Schreiben Sie uns!
Die Redaktion ist nicht verantwortlich für den Inhalt externer Internet-Links.