Apollo - Astronauten 


Thomas Kenneth (Ken) Mattingly II.
(Rear Admiral, US Navy, im Ruhestand)



Geburtsdatum:17. Mrz. 1936
Geburtsort:Chicago, Illinois, USA
Nationalität:Amerikaner
Familienstand:geschieden, 1 Kind

Status:Ausgeschieden
Auswahl:5. NASA-Gruppe (1966)
Aktive Zeit:04. Apr. 1966 - 01. Juni 1985
Missionen: 
  1. » Apollo 16

  2. » STS 4

  3. » STS 51-C
Backup: 
Reserve: 
Flugzeit:21 Tg., 04 Std., 35 Min.
EVA:1 Std., 24 Min.(1 EVA)


Biografie
(x=Alter; A=Ausbildung/Training; B=Berufserfahrung; R=Raumfahrt-Erfahrung)
Jahr x A B R Bemerkungen
1936
17. Mrz.
    Geb. in Chicago, Illinois.
  A  Schulabschluss in Miami, Florida.
195822A  "Bachelor of Science" in Luft- und Raumfahrttechnik an der Auburn Universität.
195822AB Danach Ensign in der Navy; Ausbildung als Pilot.
1960
-

1963
24 B Fliegerabzeichen; Einsatz im VA-35, Pilot der A1H an Bord der USS SARATOGA.
1963
Juli
27 B Dienst im VAH-11 an Bord der USS FRANKLIN D. ROOSEVELT; zwei Jahre Pilot der A3B.
196529AB Student an der Air Force Aerospace Research Pilot School.
   B 7.200 Flugstunden, davon 5.000 in Düsenflugzeugen.
1966
04. Apr.
30  RAusgewählt für die 4. Astronautengruppe.
    RMitglied der Unterstützungsmannschaft für die Missionen Apollo-8 und Apollo-11.
Astronautenbeauftragter für Entwicklung und Test des Apollo-Raumanzuges und des Rucksacks (EMU).
1970
Apr.
34  RErnennung zum Piloten der Apollo-13-Mission. Man nahm ihn 72 Stunden vor dem geplanten Start wegen einer Erkrankung an Masern aus dem Programm.
1972
16. Apr.
-

27. Apr.
36  RPilot der Kommandokapsel bei der Apollo-16-Mission mit Commander John W. Young und dem Pilot der Mondfähre Charles M. Duke Jr. Es war die fünfte Mondlandemission.
1973
Jan.
-

1978

Mrz.
36  RLeiter des Astronaut Office Support für das STS (Shuttle Transportation System).
197842  RTechnischer Assistent für Testflüge beim Manager des Raumflugtestprogramms.
1979
Dez.
-

1981

Apr.
43  RLeiter der Arbeitsgruppe für Start und Wiedereintritt im Astronaut Office.
1981
12. Nov.
-

14. Nov.
45  RErsatz-Commander für die Mission STS-2, des zweiten Testflugs in einer Erdumlaufbahn mit dem Space Shuttle Columbia.
1982
22. Mrz.
-

30. Mrz.
46  RDanach Ersatz-Commander für die Mission STS-3, des zweiten und dritten Testflugs in einer Erdumlaufbahn mit dem Space Shuttle Columbia.
1982
27. Juni
-

04. Juli
46  RCommander der Mission STS-4 mit Pilot Henry W. Hartsfield jr. Vierter und letzter Testflug des Space Shuttles Columbia.
1983
Juni
-

1984

Mai
47  RLeiter der Astronaut Office DoD Support Group.
1985
24. Jan.
-

27. Jan.
48  RCommander der Mission STS-51C, der ersten Space-Shuttle-Mission für das Verteidigungsministerium (DoD) mit der Discovery.
1985
01. Juni
49  RAusgeschieden aus der NASA.
198549 B Kommandant des US Navy Electronics Systems Command.
   B Direktor des Space and Naval Warfare Systems Command.
199054 B Direktor am Grumman Space Station Office in Reston, Virginia
   B Direktor des X-33-Programms bei Lockheed-Martin.
1999
Sep.
63 B Vorsitzender des Universal Space Network bei Universal Space Lines Inc., Newport Beach, Kalifornien.

Raumfahrt-Erfahrung
Mattingly verbrachte 508 Stunden und 34 Minuten im Weltraum, davon 1 Stunde und 13 Minuten bei einem Außenbordmanöver.

Familienstand
Geschieden, ein Sohn.

Ehrungen (Auswahl)
Department of Defense Distinguished Service Medal
Zwei NASA Distinguished Service Medals
Navy Distinguished Service Medal
Navy Astronaut Wings
AAS Flight Achievement Award
AIAA Haley Astronautics Award
Zahlreiche weitere Ehrungen und Auszeichnungen

Organisationen
Mitglied der American Astronautical Society
Mitglied der Society of Experimental Test Pilots
Mitglied des American Institute of Aeronautics and Astronautics
Mitglied des US Naval Institute






 
 
 
 

last link check:
22.02.2015

The Network
cc-live - Redaktionsbüro / Internetagenturcc-live

Autor dieses Artikels:  Redaktionsbüro cclive

© 1996 - 2011 cc-live, Internetagentur / Redaktionsbüro

Newsletter: Jeden Monat die neuesten Infos per E-Mail

Fragen, Anregungen, Kritik? Schreiben Sie uns!
Die Redaktion ist nicht verantwortlich für den Inhalt externer Internet-Links.